Jugend forscht Teilnehmer präsentieren ihre Ideen

114 Kinder und Jugendliche haben für den diesjährigen Jugend forscht Regionalwettbewerb Bremen-Nord ihre Forschungsarbeiten eingereicht.  Die 20-köpfige Fachjury begutachtet am 27. Februar 2014 die Projekte und kürt die Sieger.

Öffentliche Ausstellung der Projekte:
Freitag, 28. Februar, 13 bis 15 Uhr
SFG-Gebäude der Universität Bremen
(Enrique-Schmidt-Str. 7, 2. Ebene)

Zum jetzigen Zeitpunkt haben die Jungforscherinnen und -forscher bereits ein großes Arbeitspensum bewältigt. Neben der Findung eines Forschungsthemas, der Anmeldung bis zum 30. November 2013 sowie der Planung und Durchführung ihrer Experimente mussten die fertigen, schriftlichen Ausarbeitungen bis zum 24. Januar 2014 online eingereicht werden. Gemäß dem diesjährigen Jugend forscht-Motto „Verwirkliche Deine Idee.“ wurden die 52 Forschungsarbeiten sechs Fachgebieten zugeordnet. Juroren aus Forschung und Wirtschaft nehmen die Bewertung vor, wobei die schriftlichen Ausarbeitungen der Teilnehmer und die Jurygespräche an den individuell gestalteten Ausstellungsständen berücksichtigt werden.
„Die Jungen und Mädchen hatten wieder sehr anspruchsvolle und witzige Ideen“, meint Katja Schulz vom Technologiepark Uni Bremen e. V. als Projektleiterin und Patenbeauftragte dieses Regionalwettbewerbes. „Wir drücken allen Jungforschern die Daumen für ein gutes Abschneiden.“ Am 28. Februar stellen die Kinder und Jugendlichen ihre Projekte zwischen 13 und 15 Uhr auf der 2. Ebene im SFG Gebäude der Universität Bremen der Öffentlichkeit vor. Bei der anschließenden Siegerehrung werden die Regionalsieger ausgezeichnet. Die Sieger der Regionalwettbewerbe Bremen-Nord, Bremen-Mitte und Bremerhaven nehmen dann zwischen dem 18. und 20. März am Landeswettbewerb beim Landespatenunternehmen Astrium teil.
Bundesweit finden in diesem Jahr etwa 110 Wettbewerbe statt. Die Bundessieger werden zwischen dem 29. Mai und 1. Juni 2014 in Künzelsau gekürt.

Zum Wettbewerb:
Ermöglicht wird der Regionalwettbewerb Bremen-Nord durch drei Paten. Der Technologiepark Uni Bremen e.V. sowie die Firmen OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG und Caramba Bremen GmbH richten diesen Wettbewerb seit 2011 aus. Die Firma SAACKE GmbH ist als Unterstützer seit 2013 dabei.

Weitere Informationen: www.jugend-forscht.de

Für Rückfragen und weitere Informationen bitte Kontakt aufnehmen mit:
Katja Schulz, Technologiepark Uni Bremen e.V., Tel. 0421 / 218-60338, schulz@technologiepark-uni-bremen.de.

Weitere Ansprechpartnerinnen:
Eva-Maria Rieger, OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG, Tel. 0421 / 17599-118, rieger@omnilab.de
Ninja Meyer, Caramba Bremen GmbH, Tel. 0421 / 38997-0, ninja.meyer@caramba.eu

Zurück