OMNILAB Kunden können jetzt Chemikalien einfacher entsorgen

Unternehmen, die bei der OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG Chemikalien kaufen, können ab sofort mit dem Chemikalien-Rücknahmesystem diese Chemieabfälle direkt und bequem von einem Fachspediteur abholen sowie fachgerecht entsorgen lassen.

„Mit dem Chemikalien-Rücknahmesystem unterstützen wir von OMNILAB unsere Kunden bei der Entsorgung der Chemikalienabfälle“, meint Jens Brockhoff, OMNILAB Vertriebsleiter. „Im Gegensatz zum vorherigen Status braucht das Unternehmen nur noch uns zu kontaktieren und wir organisieren die Abholung durch ein Fachunternehmen.“

Bislang mussten Unternehmen für in ihrem Labor verbrauchte bzw. veränderte Chemikalien nebst Verpackung und / oder Transportbehälter selbst die fachgerechte Entsorgung inkl. Abtransport organisieren. Der OMNILAB Service bietet an dieser Stelle für Kunden eine Zeit- und Kostenersparnis. OMNILAB hat hierzu auf Antrag beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen einen Freistellungsbescheid gem. Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) erwirkt, der den Laborgroßhändler zur freiwilligen Rücknahme gefährlicher Abfälle zur Verwertung berechtigt.
In Kooperation mit dem Bremer Unternehmen becker + brügesch Entsorgungs GmbH organisiert OMNILAB jetzt nach der Beauftragung durch seine Kunden die Abholung und den Transport zu einem Entsorgungsunternehmen, wo die Chemikalien fachgerecht entsorgt werden. Die behördliche Genehmigung gilt für die Klassen 3 (brennbare Flüssigkeiten), 4.1 (brennbare, feste Stoffe), 6.1 (giftige Stoffe), 8 (ätzende Stoffe) und 9 (verschiedene, gefährliche Stoffe und Gegenstände) gemäß der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB). Durch das Chemikalien-Rücknahmesystem liegt das Nachweisverfahren für die Abfallentsorgung sowie die Dokumentationspflicht gegenüber der zuständigen Behörden beim Partnerunternehmen becker + brügesch und nicht mehr beim OMNILAB Kunden.
„Mit dieser Kooperation werden einfach die Distributionswege der Waren auch für die Entsorgung der entstehenden Abfälle genutzt“, erklärt Thomas Leschke, Geschäftsführer bei becker + brügesch. Er ergänzt: „Ein solches Rücknahmesystem für Laborchemikalien ist bundesweit einzigartig und damit nicht nur für die Laborbranche ein ganz neuer Ansatz. Die Zusammenarbeit mit OMNILAB ermöglicht es uns, diese einzigartige, innovative Idee für den deutschen Markt zu konzipieren und so unsere Kompetenz weiterzuentwickeln.“

Alle Kunden, die über OMNILAB Chemikalien beziehen, erhalten einen Infoflyer nebst Formular, mit dem sie die vereinfachte Rücknahme und Entsorgung ihrer Laborchemikalien inklusive Versandpapieren und -etiketten in Auftrag geben können.
Für die schnelle Hilfe und Fragen zur Abwicklung von interessierten Unternehmen stehen die OMNILAB Vertriebsmitarbeiter gerne zur Verfügung (Telefon: 0421 / 175990, E-Mail: vertrieb@omnilab.de).

    2.492 / 2.843 Zeichen

Weitere Informationen: www.omnilab.de

Zu den Unternehmen:

OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG ist national und international seit 1935 zuverlässiger Lieferant und kompetenter Partner in Beratung und Support von Produktionsbetrieben, Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Neben Verbrauchsmaterialien, Geräten und Möbeln zählen alle Labor- und Biochemika sowie Reinigungs- und Pflegemittel ebenfalls zum Produktportfolio. Für die OMNILAB Gruppe arbeiten ca. 170 Mitarbeiter an 18 Vertriebsstandorten inklusive sieben Tochtergesellschaften.

Die becker + brügesch Entsorgungs GmbH entstand 2000 aus dem Zusammenschluss der beiden Bremer Unternehmen Brügesch & Co. (gegründet 1904) und Richard Becker Rohstoffe Recycling GmbH (gegründet 1951). Das Unternehmen entsorgt Abfälle jeder Art. An seinen Betriebsstätten in Bremen und Debstedt bietet becker + brügesch mit 115  Mitarbeitern individuelle Lösungen für eine umweltgerechte und zuverlässige Abfallentsorgung. Besonderes Augemerk legt becker + brügesch dabei auf das Recycling von Abfällen.

Kontakt:
Für Rückfragen setzen Sie sich bitte mit:

Frau Eva-Maria Rieger, OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG, Tel. 0421 / 17599-118, rieger@omnilab.de

oder mit

Herrn Thomas Leschke, becker + brügesch Entsorgungs GmbH, Tel. 0421 / 52163-74, leschke@becker-bruegesch.de

in Verbindung.

Zurück